Fachvorträge für Aufsichtsrat, Beteiligungsmanagement und -controlling (inkl. Europäisches Beihilfenrecht)

Erfolgreich seit über 10 Jahren aus der Praxis für die Praxis

Systematische Einführung in das Beteiligungsmanagement in zwei Teilen

VERANSTALTUNGEN

Systematische Einführung in das Beteiligungsmanagement in zwei Teilen

03.09.2024 und 04.09.2024

Vom passiven Verwalten zum aktiven Steuern

Teil 1: Aufbau, Organisation und Ausgestaltungsmöglichkeiten

Im ersten Teil des Kompaktkurses werden die Strategie für eine effiziente Beteiligungsverwaltung und -Organisation erläutert und die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Ausgestaltungsmöglichkeiten beleuchtet. Es werden die speziellen Managementmethoden der Steuerung und Transformationsprozesse (vom passiven Verwalten zum aktiven Steuern) dargestellt (sog. Change Management), denn die Professionalisierung der Beteiligungsverwaltung hat Auswirkungen innerhalb und außerhalb der Verwaltungsorganisation.

Teil 2 : Methoden zur effizienten Steuerung der Beteiligungen

Im zweiten Teil des Kompaktkurses wird erläutert, wie eine Effizienzsteigerung und Ressourcenoptimierung durch klare Regelungen zur Steuerung von Beteiligungen erreicht werden kann. Dabei stellt der Referent die Methodik zur Erarbeitung eines internen Kontrollsystems (IKS des Beteiligungsmanagement) vor, wobei sowohl das Interne Überwachungssystem (IÜ) als auch das Risikomanagmentsystem (RMS) Gegenstand sind. Zudem lernen die Teilnehmer Instrumente der Ressourcenoptimierung kennen und anwenden.

Nach oben scrollen